DIE EDELSTEINE

SCHÖNHEIT OHNE GLEICHEN

Für Max Ostro war Farbe eine lebenslange Passion. Über viele Jahre hinweg durchstreifte er exotische Winkel der Erde, um Edelsteine von einzigartiger Schönheit zu finden.

Es war der Blautopas – damals ein relativ unbekannter Edelstein –, welcher ihn ganz besonders in seinen Bann zog. Fasziniert von dem Feuer dieses Steins, setzte Max Ostro alles daran, unser Wissen über den Topas zu vertiefen und vor allem die Schliffe und Facetten zu entwickeln, die seine innere Schönheit am besten zur Geltung bringen würden.

Dank seiner unermüdlichen Arbeit über viele Jahre hinweg ist der Topas heute einer der begehrtesten Edelsteine der Welt. Max Ostros Vermächtnis ist eine Auswahl der feinsten Blautopase, die wir hier zur Ehrung seines Andenkens präsentieren – ostro Topas.

{{collection.name}}

{{collection.description}}

GESCHICHTE DES TOPASES

Topase werden in einer Vielfalt von Farbschattierungen gefunden, doch naturfärbige Steine sind selten.

Der Name „Topas“ geht auf das alte Sanskrit-Wort für „Feuer“ zurück, da diese Steine unter großer Hitze tief im Inneren der Erde entstehen. Kaum weniger alt ist die Faszination des Topas, der die Menschheit bereits seit vielen Jahrtausenden in seinen Bann zieht. Er genießt hohes Ansehen in verschiedenen Kulturen, die ihm heilende, stärkende und schützende Kräfte zuschreiben – Zeugnis für die unvergleichliche Schönheit dieses Edelsteins.

WELTBERÜHMTE TOPASE

WELTBERÜHMTE
TOPASE

  • DER OSTRO STEIN

    Dieser leuchtend blaue, oval geschliffene Topas wiegt 9,391 Karat. Er wurde vor über 20 Jahren in Brasilien geborgen und ist der größte bekannte Topas dieser intensiven Farbe auf der ganzen Welt.

  • TOPAZ AZUL

    Der „Topaz Azul“ (Blauer Topas) ist ein herrlicher, makelloser, strahlend blauer Topas im Kissen-Schliff mit einem Gewicht von 8.225 Karat. Er wurde im brasilianischen Minas Gerais gefunden und steht heute im Besitz der Programa Royal Collections in Spanien.

  • Brazilian Princess

    Mit einem Gewicht von 21.005 Karat war dieser hellblaue Topas im Smaragdschliff einst der größte geschliffene Edelstein der Welt. Er befindet sich im Museum of Natural History in New York (USA).

  • BRAGANZA-DIAMANT

    Dieser legendäre klare Topas gehörte dem portugiesischen Königshaus von Braganza und verschwand nach dem Tod von König Johann VI. im Jahr 1826 spurlos. Sein Gewicht betrug 1.640 Karat, und man hielt ihn ursprünglich für einen Diamanten.

  • El-Dorado

    Der „El-Dorado“ ist der größte geschliffene Edelstein der Welt und wiegt 31.000 Karat. Er besitzt einen Smaragdschliff mit guter Reinheit und gelblich-brauner Farbe. Heute befindet er sich im Besitz der spanischen Programa Royal Collections.

GEMMOLOGIE

GEMMOLOGIE DES TOPASES

Beim Topas handelt es sich um ein Aluminium-Fluor-Silikat, das unter Gaseinwirkung in heißem Magma kristallisiert. In seiner Rohform ist er ein harter, transparenter Kristall mit Glasglanz; man findet ihn in Hohlräumen von magmatischen Granit- oder Rhyolitgesteinen, Pegmatitgängen, unter hohen Temperaturen gebildeten Quarzadern und Sedimentablagerungen. Die wichtigsten Topas-Vorkommen gibt es in Brasilien, Nigeria, Sri Lanka, Mexiko, China, Russland und den USA. Mit einer Mohshärte von 8 gehört der Topas zu den härtesten Mineralen und wird in seiner Ritzhärte nur von Diamant und Korund übertroffen.

Zusammensetzung:

Topaz ist ein Silikat (genauer Aluminium-Fluor-Hydroxyl-Silikat)

Chemische Formel:

Al2 SiO4(F,OH) 2

Glanz:

Glasglanz

Kristallstruktur:

Orthorhombisch

Bruch:

Muschelig

GIA-Reinheitsgrad:

1 – bezeichnet transparente Steine, die oft in der Natur ohne sichtbare Einschlüsse auftreten. Sie besitzen eine eisklare Transparenz und selbst der kleinste Einschluss kann ihre Ablehnung für die Schmuckverarbeitung bedeuten.

Mohshärte:

Auf der Mohs-Skala für die Härte von Mineralien wird der Topas auf 8 eingestuft und gilt damit als einer der härtesten Stoffe der Welt.

Mohs Scale

ÜBER OSTRO

Schönheit ohne Kompromisse

Max Ostro war ein Pionier in der Entwicklung des Blautopases und hat maßgeblich zu seiner heutigen Popularität beigetragen. Die Begriffe „London Blue“ und „Swiss Blue“, geläufige Typenbeschreibungen für die unterschiedlichen Farbtöne von Blautopasen, werden in der Schmuckwelt schon lange mit der Familie Ostro assoziiert.

SCHLEIFEN VON TOPAS

ostro Topase werden von Meisterhand geschliffen, um ihre intensive blaue Farbe, Brillanz und Reinheit optimal hervorzubringen.

Als Rohling wirkt der Topas rau und glanzlos, doch er gehört zu den härtesten Edelsteinen der Welt und ist daher ideal geeignet, einen brillanten, glänzenden Schliff zu erzielen. Rohe Topase werden zunächst auf ihre Eignung geprüft; anschließend werden die selektierten Steine dann sorgfältig bewertet, um ausgehend von ihrer natürlichen Form und ihrem Farbpotenzial die besten Schliffe zu ermitteln. Nach dem Formen und Facettieren folgt in mehreren Arbeitsabläufen das Schleifen, Glätten und Polieren, bis der Stein seine endgültige Brillanz erhält.

VERBORGENE SCHÖNHEIT

LICHT GEBRACHT

ostroblue

Seit der Entdeckung von Edelsteinen versucht der Mensch mit verschiedensten Methoden, ihre innere Schönheit ans Licht zu bringen – ob durch das „Ölen“ von Smaragden oder das „Brennen“ von Rubinen und Saphiren.

Diese Verfahren wurden über Tausende von Jahren immer weiter verbessert. Ostro Minerals arbeitet seit Jahrzehnten mit führenden Edelsteinexperten an der Entwicklung ausgereifter Bearbeitungstechniken. Die atemberaubenden Blautöne von ostro Topas sind der Gipfel dieses Strebens. Unser Unternehmen ist wegweisend in der Entwicklung strengster gesetzlicher Standards, und war der erste Anbieter der Blautopas-Industrie mit Lizenz von US-Aufsichtsbehörden.

GESCHICHTE DES UNTERNEHMENS

ein Erbe der Brillanz™

max astro

Max Ostro, Ostro – der Mann, der für dieses Erbe verantwortlich ist – begann seine Laufbahn in der Edelsteinindustrie in den 1960er Jahren. Anfänglich vertrat er Mexiko mit seinen weltberühmten Opalen auf internationalen Ausstellungen, doch später reiste er immer weiter nach Osten in abgelegene Regionen auf der Suche nach Edelsteinen von größter Farbtiefe und Schönheit.

Seine Leidenschaft für Farbedelsteine führte ihn nach Japan und Hongkong, wo er seine zukünftige Geschäftspartnerin Jane Chung kennen lernte. Auch heute noch begleitet Jane die nachfolgenden Generationen dieses Familienunternehmens. Max Ostro erkundete Minen in Afrika und Brasilien und brachte seine Funde in allen Teilen der Welt auf den Markt; dazu gründete er Niederlassungen in Japan, Hongkong, Bangkok, Antwerpen, der Schweiz, New York und London.

Heute hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in London, geführt von Max Ostros Sohn Maurice und seinem Enkel Michael. Gemeinsam tragen Vater und Sohn die Leidenschaft der Familie für diesen herrlichsten aller Farbedelsteine weiter.

Das Unternehmen ist Besitzer des größten bekannten Blautopases von tiefblauer Farbe auf der ganzen Welt. Er wiegt 9,391 Karat und ist bekannt als der Ostro Stein.

KONTAKT

* Please fill out all required fields. {{reply}}

PRESSEKONTAKT

+44 (0)843.208.0606 pr@ostro.com

ALLGEMEINE ANFRAGEN

+44 (0)843.208.0600 customerservices@ostro.com *Pflichtfelder